Unsere Arbeitsqualität im Handwerk verdient mehr Wertschätzung!

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Waldemar sagt:

    Ich möchte mich zuerst dafür bedanken, dass ich hier einen Gastartikel veröffentlichen durfte.
    Falls ihr mehr von mir wissen wollt, dann schaut auf meinen Blog vorbei. Ansonsten würde ich mich darüber freuen, wenn ihr diesen Artikel mit euren Freunden teilt und einen Kommentar hinterlasst.

  2. Lieber Waldemar,

    ein sehr schöner Artikel. In den meisten Punkten gebe ich dir recht:
    Es braucht die Leidnschaft der Handwerker, um das Image des Handwerks weiter zu verbessern. Es braucht in vielen Fällen ein Umdenken in den Köpfen von Unternehmern UND Mitarbeitern.
    Nur bei Qualität und Wertschätzung bin ich nicht ganz auf der Linie.
    Das Qualitätsproblem, das wir im Handwerk haben ist, dass wir glauben wir würden selbst festlegen, was Qualität ist und was nicht. Doch diese Entscheidung trifft nur einer: der Kunde! Wir müssen aufhören gute Produkt-Qualität als unser einziges Argument anzupreisen. Gute Qualität lässt sich nicht durch die mangelnde Qualität der anderen Anbieter rechtfertigen. Wer als Kunde einen Profi beauftragt erwartet eine gute Produktqualität! Punkten und mehr Wertschätzung erhalten können wir nur, wenn wir diese Kundenerwartung übertreffen – mit Freundlichkeit, Herzlichkeit und außergewöhnlichen Serviceideen. Nur wer die Erwartungen von Menschen übertrifft, kann sie nachhaltig beeinflussen.
    P.S. Im Sommer erscheint mein neues Buch „Glücksschmiede Handwerk“, dass sich mit vielen dieser Themen beschäftigt. Freue mich wenn du es liest 🙂 !
    Grüße aus Nürnberg

  3. Waldemar sagt:

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für deine Nachricht. Du hast absolut recht! Der Kunde entscheidet, was gute Qualität ist. Dein Kommentar bringt es auf den Punkt. 🙂

    Hey, gerne werde ich dein Buch lesen. Sag Bescheid, wenn es fertig ist.
    Ich mag Menschen, die sich für das Handwerk einsetzen!

    Gruß Waldemar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.