Auto lackieren Kosten: Spartipps für die neue Optik

Die Lackarten – nicht nur eine Frage des Geschmacks

Von günstig bis teuer – es gibt unterschiedliche Lacke, die für das Auto in Frage kommen. Sogenannte einkomponentige Systeme wie Nitrolacke oder Alkydharz-Lacke werden allein durch Luftkontakt trocken und härten aus, während zweikomponentige Lacksysteme (etwa auf Acrylharz-Basis) teurer sind und nur durch die Beigabe von Härtemitteln aushärten. Weiter gibt es einschichtige Decklacke und zweischichtige Systeme, bei welchen der Basislack mit Klarlack überzogen wird. Der Klarlack wiederum wird mit Härtemittel vermischt, welcher später über der Farbe trocknet und glänzt.

Je nach Modell – vom Kleinst- über den Kleinwagen, die Kompakt- und die Mittelklasse zum Van oder Kleinbus – kostet ein Lackset etwa 300 bis 600 Euro. Ein Set beinhaltet einen Fülllack, Basislack, Acryllack, Klarlack und Verdünner, die Menge variiert abhängig von der Wagengröße. Dazu kommen die Arbeitsstunden, die die Werkstatt berechnet. Spezieller Lack wie Chromlack, der für Spiegeleffekte und tolle Reflexionen sorgt, ersetzen Klarlack und kosten 50 Euro pro Liter. Bei einem Kleinwagen reichen drei Liter, wer einen Van fährt, benötigt die doppelte Menge.

Die Arbeitsschritte bei einer Lackierung

In der sogenannten Vorbehandlung wird die Karosserie mit Phosphatsalzlösungen behandelt, damit sich eine Metall-Phosphat-Schicht bildet. Anschließend folgt die Grundierung, bei der ein Korrosionsschutz auf das Blech aufgetragen wird. Diese beiden Arbeitsschritte kosten jeweils etwa 200 bis 400 Euro, je nach Automodell und Grad der Beschädigung.

Im nächsten Schritt steht der Füller an, bei dem unebene Stellen aufgefüllt und später geschliffen werden. Ein Arbeitsschritt, der ungefähr mit 400 bis 700 Euro veranschlagt wird. Nun wird der Basislack als farbgebende Schicht aufgetragen, was ebenfalls etwa 400 bis 700 Euro kostet. Abschließend erfolgt das Auftragen des Klar- oder des Chromlacks mit dem Zweck, das gesamte Gebilde gegen chemische oder umweltbedingte schädliche Einflüsse zu schützen. Mindestens 400 Euro kostet dieser Schritt im Normalfall. Je nach Lack und Größe des Autos kann der Preis aber auch im vierstelligen Bereich liegen.

Wie man beim Auto Lackieren Kosten sparen kann, erfahren sie auf der nächsten Seite ⇒

Das könnte Dich auch interessieren …