Auto lackieren Kosten: Spartipps für die neue Optik

Selbst Handanlegen und Kosten sparen

Wer bei der Beauftragung der Werkstatt Geld sparen möchte, ordert in der Lackiererei lediglich die äußere Lackierung seines Wagens. Das ist z.B. eine Option, wenn das Auto keine neue Farbe erhalten soll und der Lack im Innenbereich noch in Ordnung ist. Wer handwerklich begabt ist, kann natürlich auch einen oder mehrere Arbeitsschritte selbst übernehmen. So können etwa das Entfernen von Beulen und Dellen, Schleifarbeiten oder die Demontage von einzelnen Teilen oder Scheiben bereits vorab erledigt werden. Bei diesen Vorarbeiten sollte man jedoch zunächst einen Handwerker finden um im Anschluss mit diesem eine enge Absprache dazu führen. Um beim Auto Lackieren Kosten zu sparen, ist selbst das Auftragen der Lacke nicht unmöglich. Allerdings sollte man sich seiner Sache sehr sicher sein, sonst wird es später nur noch teurer.

Fazit

Die Komplettlackierung eines Wagens ist eine nicht unkomplizierte Angelegenheit, bei der viele Kostenfaktoren zusammenkommen: die einzelnen Autoteile, die Lacktypen, die Menge und die einzelnen Schritte. Doch mit einer gründlichen Vorbereitung und etwas Fachwissen kann man sich den einen oder anderen Kostenpunkt sparen, indem man selbst Hand anlegt. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn geht einer der Schritte beim „do it yourself“ schief, so ist der Ärger hinterher groß und die Rechnung umso größer.

Das könnte Dich auch interessieren …